Deutsche Meisterschaft Mountainbike Marathon

Deutsche Meisterschaft Mountainbike Marathon

Am 1. Oktober nahmen Mark und Johannes bei den deutschen Meisterschaften der Klasse Masters 2-4 in Titisee teil. Bei 8 Grad und Nieselregen ein Rennen das jedem an die Substanz ging. Die recht technische Strecke war aus den Vorjahren beim Wäldercup bekannt. Für die Meisterschaften wurde sie um einige Kilometer (und Höhenmeter) nach Lenzkirch herunter ergänzt und musste zwei mal befahren werden. Weiterlesen

Schwarzwald Bike Marathon Furtwangen & Iron Bike Race Einsiedeln

Schwarzwald Bike Marathon Furtwangen & Iron Bike Race Einsiedeln

Bei anfangs noch herbstlichen Temperaturen bestritten Mark und Max die 60 Kilometer mit 1200 Höhenmeter bei der 25. Austragung des Schwarzwald Bike Marathon in Furtwangen. Dabei konnte sich Mark mit einer Zeit von 2:13 h den 5. Platz in der Altersklasse Senioren 2, und Platz 25 in der Gesamtwertung erkämpfen. Max schaffe es in einer Zeit von 2:21 h auf Platz 17 der Herren und kam als 49. der Gesamtwertung ins Ziel. Alles in allem war es ein sehr schnelles Rennen durch eine der schönsten Gegenden des Schwarzwalds. Weiterlesen

Rothaus Bike Giro

Rothaus Bike Giro

Erfolgreiche Tage für den RSV

Vom 4. Bis zum 7. August fand der diesjährige Rothaus Bike Giro Hochschwarzwald statt. Mit dabei waren Max (Fun 1), Mark (Masters 2-4) und Hannes (Fun 3). Ausgetragen wurden die ersten beiden Etappen am Notschrei und die letzten beiden vor einer herrlichen Kulisse an der Brauerei in Rothaus. Weiterlesen

ULTRA Bike – Hitzeschlacht in Kirchzarten

ULTRA Bike – Hitzeschlacht in Kirchzarten

Am 16.07 nahmen Hans, Jürgen, Mark und Hannes für den RSV am 22. ULTRA Bike in Kirchzarten teil. Jürgen entscheid sich kurzfristig für die Teilnahme auf der ULTRA Distanz (118 km, 3550 hm) während sich die anderen drei für den Marathon (71 km, 1985 hm) anmeldeten. Leider verlief das Rennen für Jürgen nicht wie erhofft und er stieg an einem der Verpflegungspunkte aus. Für die Marathonis lief es trotz der Hitze einmal mehr überraschend gut. Weiterlesen

Challenge Roth – Es hat nicht sollen sein

Challenge Roth – Es hat nicht sollen sein

Voller Zuversicht stand ich am Sonntag Morgen am Start bei der Challenge Roth. Ich fühlte mich gut, die Vorbereitung hat gepasst und es sollte ein guter Tag werden. Pünktlich um 7:30 Uhr fiel der Startschuss für meine Startgruppe. Das Schwimmen lief meinem Leistungsstand entsprechend gut und nach 1:22:45 verließ ich den Kanal. Der Wechsel aufs Rad war problemlos und ich ging die Radstrecke ruhig an. Ich wusste, es wird ein langer Tag und somit war Zurückhaltung angesagt. Weiterlesen